Bewerbe

Sprengdienstleistungsabzeichen

PrengdienstleistungsabzeichenDas Sprengdienstabzeichen kann in den Stufen Bronze und Silber erworben werden. Neben dem theoretischen Teil aus einem Fragenkatalog hat der Teilnehmer auch praktische Aufgaben wie der Bau von Schlagpatronen, der Umgang mit einer Zeitzündschnur durchzuführen.


Fragenkatalog:
170 verschiedene Fragen rund um das Thema Sprengdienst stehen dem Bewerber gegenüber, dieser muss 10 Fragen richtig beantworten. Die Fragen stetzen sich unter anderem aus Fachwissen über Sprengstoff und Handhabung dieser wie auch über die richtige Lagerung zusammen.
Weiters müssen diverse Berechnungen für die Sprengung  einer Betonplatte, einer Säule, eines Ziegelmauerwerkes und anderen Materialien durchgeführt und erklärt werden.

Beim Praxisteil des Bewerbes muss der Propant zB. eine Schlagpatrone bauen (dies ist die Ladung die in das 1. Sprengloch mit dem Zünder gesetzt wird) . Weiters muss man den richtigen Umgang mit einer Zeitzündschnur unter Beweis stellen dies wird auch praktisch überprüft. Ebenfalls müssen die richtigen Signale zum richtigen Zeitpunkt abgegeben werden.

Für die Stufe Silber des Sprengdienstabzeichens werden einige Teile der genannten Prüfungen erweitert.
Die Stufe Gold des Sprengdienstabzeichens wird verliehen und Bedarf keinem gesonderten Bewerb.

Feuerwehren im Einsatz

Nächste Termine

Raiffeisen, Meine Bank unterstützt die Feuerwehren im Bezirk Wiener Neustadt
Facebook BFKDO Wr. Neustadt

User online

Aktuell sind 161 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.