Einsätze im Abschnitt Wiener Neustadt - Nord

2 Einsätze für die FF Ebenfurth

te_18072015_kind_stecktUhr Am Samstag den 18. Juli 2015 um 11:57 Uhr wurde die Feuerwehr der Stadt Ebenfurth beinahe zeitgleich mit der wöchentlichen Sirenenprobe mittels Sirene zu einem "Kind in Notlage" im Stadtgebiet alarmiert. Ein Kleinkind blieb mit dem Fuß in einem Sicherheitstrenngitter zwischen Wohnzimmer und Küche stecken und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Auch die Mutter konnte das Kind nicht aus der misslichen Lage befreien. Einem Kameraden ist es gelungen mittels Muskelkraft die Gitterstäbe binnen kürzester Zeit auseinander zu biegen und der Bub konnte aus der "Falle" befreit und an die Mutter übergeben werden. Laut Aussage der mitalarmierten Rot-Kreuz-Sanitäter hat der Kleine das Abenteuer ohne Verletzungen überstanden. Nach 30 Minuten konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz:
FF Ebenfurth
RTW Ebenfurth


Zu einem zweiten Einsatz wurde die Feuerwehr der Stadt Ebenfurth an diesem Tag um 17:21 Uhr mittels Sirene alarmiert. Ein Flurbrand war auf die B 60 Höhe Wasserwerkskurve zu löschen. Vermutlich infolge einer achtlos weggeworfenen Zigarette war die Wiese am Straßenrand in Brand geraten. Mittels HD-Strahlrohr wurden die etwa 3 m² Brandfläche abgelöscht. Um 18:00 Uhr war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Im Einsatz:

FF Ebenfurth
PI-Eggendorf

Berichte und Foto: FF Ebenfurth

Feuerwehren im Einsatz

Raiffeisen, Meine Bank unterstützt die Feuerwehren im Bezirk Wiener Neustadt
Facebook BFKDO Wr. Neustadt

User online

Aktuell sind 252 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.